Obst retten. Smoothie mixen. gaw wählen.

smoothieGesundes Obst retten und zu leckeren Smoothies und Fruchtsäften verarbeiten war die heutige Aktion an unserem Info-Stand. Das Feedback war super! Vielen Dank an alle Furchtlosen, die wir mit dem Geschmack von nicht mehr verkaufbarem Obst begeistern konnten. Doch hatte unsere Aktion auch einen Hintergedanken: Aufmerksamkeit gegen Lebensmittelverschwendung zu erregen.


In unserem Wahlprogramm steht dazu:
„Die Hälfte aller produzierten Lebensmittel wird weggeschmissen. Wir sagen: Das muss nicht sein! Darum wollen wir uns dafür einsetzen, dass mehr Lebensmittel in Siegen und bei uns an der Uni gerettet werden können.
Foodsharing ist ein möglicher Lösungsansatz. Wie auch an anderen Unis wollen wir einen Ort schaffen, an dem übrig gebliebene Lebensmittel abgegeben werden können. Wer etwas davon gebrauchen kann, kann es kostenlos mitnehmen. Wir wollen mindestens einen Kühlschrank als Freefoodpoint einrichten.“

Morgen gibt es wieder einen besonderen Snack an unserem Stand, mit dem wir auf eines unserer Wahlkampfthemen aufmerksam machen wollen. Wir freuen uns auf euch!

Advertisements

„Lebendige Wahlplakate“ setzen Akzente

IMG_05902

Wer heute durch die Uni Siegen, gen-Campus, lief, kam an unseren lebendigen Wahlplakaten vorbei. Wir wollen mit den sommerlichen Blumen nicht nur bunte Akzente auf dem Uni-Gelände setzen, sondern auch auf unsere Forderung nach „mehr grün für die uni“ aufmerksam machen. Un unserem Wahlprogramm heißt es dazu:

Ein durch uns neu geschaffenes Nachhaltigkeitsreferat im AStA kann auch in weiteren Umweltfragen aktiv werden. Wir fordern unter anderem eine stärkere Bepflanzung der Uni. Vertikale Gärten, Efeu und Weinranken sorgen für ein angenehmes Lernklima und tragen zum Umweltschutz bei. CampusGardening ist ein weiteres Projekt mit dem wir erreichen wollen, dass Studierende sich grün verwirklichen können. Darunter verstehen wir einen Nutzgarten an der Uni, an dem alle Studierende freiwillig teilhaben können. Ein weiteres Insektenhotel und Campusbienen finden hier Platz. Selbst anpflanzen oder ernten ist eine tolle Erfahrung. Abgesehen davon schmeckt Selbstangebautes ohnehin viel besser. ;)“

Die farbenfrohen Blumen werden wir natürlich nicht einfach hängen lassen, sondern sie nach der Wahlwoche einsammeln und einpflanzen. Bis dahin darf sie gern jede*r bewässern.

 

Wahlhelfer gesucht

Der Wahlausschuss braucht eure Hilfe für den reibungslosen Ablauf der Wahl. Es werden wieder Wahlhelfer*innen, die an den Wahltagen die Wahlstände betreuen gesucht. Außerdem werden auch wieder tatkräftige Unterstützer*innen beim Auszählen der Stimmen am 28.06.2014 ab 18:00 gebraucht.
Die Listen für die Wahlhelfer*innen liegen ab heute 14:00 im ASTA-Büro aus. Wie auch letztes Jahr gibt es als kleine Belohnung für die Wahlhelfer*innen wieder einen kleinen Gutschein des Studentenwerks.