Plakatieraktion 2016

Wir waren fleißig und haben bereits Kopfplakate und unser Gruppenbild am Adolf-Reichwein-Campus aufgehängt. In den kommenden Wochen könnt ihr folgende Menschen an der Uni auf unseren Plakaten entdecken:

We were diligent and have already put up our posters and our group picture on Adolf Reichwein Campus . If you take a closer look, you can discover the following people on the posters the next time you go through our university (english version below):

  1. Kathrin Wagner, Fakultät (faculty) 1
  2. Tobias Holzhauer, Fakultät 1
  3. Laura Carlo_tta Durando, Fakultät 1
  4. Espoir „Essi“ Freitas, Fakultät 1
  5. Irina Blödel, Fakultät 1
  6. Tobias W. Maiwald, Fakultät 3
  7. Sigrid Richolt, Fakultät 2 (nicht mit auf den Fotos)

Gemeinsam wollen wir mehr Transparenz an der Uni schaffen, den Buseinsatz effizienter gestalten sowie uns weiterhin für die Kennzeichnung von Lebensmitteln einsetzen. Ein Uni-Nutzgarten wird immer wichtiger, denn nach und nach werden alle Grünflächen an der Uni bebaut, der Garten soll von Studierenden organisiert werden und für alle offen stehen.
Wir möchten die Einführung des Kulturtickets weiter vorantreiben, damit jede*r günstig in den Genuß von Kultur und Kunst kommen kann,  aber nicht nur das, denn in den letzten Jahren hat sich auch das Kulturangebot in Siegen verändert, wir wollen dieses weiter unterstützen und stärken.
Ein großes Problem sind Lern- und Ruheräume. Zwar gibt es mittlerweile auf den Fluren einige Tische, an denen gelernt werden kann, jedoch herrscht dort auch immer Durchgangsverkehr. Wir wollen feste Lern- und Ruheräume einrichten, zu denen du jederzeit kommen kannst und deine Ruhe hast. Außerdem zeigen wir uns solidarisch mit allen Geflüchteten und fordern die Möglichkeit eines kostenlosen Gasthörerstatus, unkomplizierten Zugang zu einem Hochschulstudium und die Möglichkeit ein, im Heimatland, abgebrochenes Studium hier fortführen zu können – say it loud, say it clear, Refugees are welcome here!

Weitere Themen findet ihr bald in unserem Wahlprogramm!

+++ENGLISH VERSION+++

We want more transparency at our university, the bussystem needs to be more efficient and the foodlabeling needs to be better. A uni-garden is getting important because all of the green spaces at our university will be covered with buildings sooner or later. This garden welcomes every student and we want it to be organized by students as well.
We want a cultural ticket for the students to make the access to cultural and art events easier, we also want to support the cultural offer here in Siegen and strengthen it.
A huge problem at our university are free rooms, so we want to install some learning rooms and relaxation rooms. There are several tables in the corridors of the university, but it isn’t quiet there, because there is through traffic.

We also show our solidarity with all the fugitives and we want the possibility of a free guest student status, easy access to a university education and the possibility to be able to continue studying here – say it loud , say it clear , refugees are welcome here!

Stay tuned for more topics!

(klw)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s